ZEIT ERZÄHLEN
ZEIT ERZÄHLEN
Eine Veranstaltungsreihe zum 90. Geburtstag von Walter Kempowski
25. & 26.04. Symposium + 25.–28.04. Ausstellung + 27. & 28.04. Theater

UE – University of Applied Sciences Europe, Museumstraße 39, 20765 Hamburg
Altonaer Museum, Museumstraße 23, 20765 Hamburg
Altonaer Theater, Museumstraße 17, 20765 Hamburg

Zeit erzählen
25. & 26.04. Symposium + 25.-28.04. Ausstellung + 27. & 28.04. Theater


Audimax — UE University of Applied Sciences - Museumstraße 39, 22765 Hamburg
Altonaer Museum - Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Altonaer Theater
- Museumstraße 17, 22765 Hamburg
Symposium

Programm

DONNERSTAG, 25. April (UE Audimax)

10:00 Begrüßung
Prof. Heike Ollertz (Dekanin, UE Hamburg) und Axel Schneider (Intendant, Altonaer Theater)

10:15 Einführung
Prof. Christoph Büch (UE Hamburg) und Prof. Dr. Stephan Günzel (TU Berlin)

11:00 „Ich steige in den Leib der Geschichte“: Kempowskis Ortslinien – ein Überblick
Dr. Dirk Hempel (Autor, Hamburg)
Moderation: Alina Ryazanova (TU Berlin)

12:00 Luhmanns Zettelkasten: Die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen
Johannes Schmidt (Luhmann-Archiv, Uni Bielefeld)
Moderation: Anton Kaiser (TU Berlin)

13:00 PAUSE

13:30 Talk: „Eine Befreiung der Literatur!“ – Visionäre Ansätze im Werk Kempowskis
Prof. Dr. Carla Damiano (Eastern Michigan University), Dr. Volker Hage (Kulturjournalist, Hamburg) und Simone Neteler (Autorin, Berlin) im Gespräch mit Falko Hennig (Autor, Berlin)

15:00 PAUSE

15:30 Pathogene Erinnerungen: Glücklich ist, wer vergisst
Prof. Dr. Michael Linden (Charité Berlin)
Moderation: Dr. Jiré Emine Gözen (UE Hamburg)

16:30 Memory Loops
Prof. Michaela Melián (HfbK Hamburg)
Moderation: Prof. Christoph Büch (UE Hamburg)

18:00 Ortslinien – Interfaces: Ausstellungseröffnung und Empfang im Altonaer Museum
Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign der UE Hamburg stellen aus

19:00 Hamburger Autor*innengespräch zu Kempowski mit Karen Duve, Dirk Hempel, Gerhard Henschel, Jan Philipp Reemtsma und Axel Schneider
Moderation: Peter Helling (NDR), Dramaturgie: Dr. Sonja Valentin (Altonaer Theater)

FREITAG, 26. April (UE Audimax)

10:00 Zugänge zu Geschichte: Videospiele und Inszenierung vergangenen Lebens
Prof. Dr. Angela Schwarz (Uni Siegen)
Moderation: Martin Ziesche (TU Berlin)

11:00 Talk: Ortslinien und maschinelles Lernen
Prof. Dr.-Ing. H. Siegfried Stiehl (Uni Hamburg) im Gespräch mit Dr. Dirk Hempel
Moderation: Prof. Christoph Büch und Prof. Dr. Stephan Günzel

11:45 The Past
Constanza Macras (Dorky Park, Berlin)
Moderation: Johanna Winter (TU Berlin)

12:30 PAUSE

13:00 Geschichte als Fragment. Gedenken und Gomorrha
Prof. Dr. Knut Ebeling (Weißensee KH Berlin)
Moderation: Prof. Dr. Mirjam Goller (UE Berlin)

14:00 Comic 2.0
Prof. Dr. Wolfgang Kemp (Leuphana Universität Lüneburg)
Moderation: Prof. Friederike Groß (UE Hamburg)

15:00 PAUSE

15:30 Gegen-Erzählungen. RomArchive – Das Digitale Archiv der Sinti und Roma
Isabel Raabe (RomArchive, Berlin), André Raatzsch (Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Heidelberg)
Moderation: Carla Gumbrecht (TU Berlin)

16:30 Zur Möglichkeit von Geschichtsschreibung jenseits zeitlicher Linearität
Prof. Dr. Bazon Brock (Denkerei, Berlin)
Moderation: Prof. Dr. Jörg Sternagel (UE Berlin)

17:30 Abschluss
Studierende der UE Berlin präsentieren die visuelle Dokumentation des Symposiums

18:30 ENDE